Bhavas - Die 12 Häuser (Lebensbereiche)

Die 12 Häuser (Bhava) kennzeichnen unsere Lebensbereiche. Jedes Haus hat einen oder mehrere Karaka (Signifikatoren), die das Haus mit beschreiben. Das wichtigste Haus ist sicher das unserer Geburt, das 1. Haus und wird als Lagna, oder Aszendent bezeichnet und im Süd-Indischen Horoskop Chart meist mit einem Querstrich, oder dem abgekürzten Wort markiert. Im Nord-Indischen Horoskop Chart befindet sich der Aszendent immer an derselben Stelle und muss somit nicht extra gekennzeichnet werden.

1. Haus
Kardinal
Dharma

Das erste Haus steht in Beziehung zum Körper, dem äusseren Erscheinungsbild, der körperlichen und gesundheitlichen Konstitution, der Würde, dem Glück oder Unglück, Prestige, der frühesten Kindheit (Säuglingsalter), dem Kopf, der Geburt und der Lebensdauer. Außerdem gibt das erste Haus Auskunft über Erfolg und Ruhm eines Menschen, die Fähigkeit über Feinde zu siegen. Das Zeichen im ersten Haus, Planeten im ersten Haus und die Situation des Herrschers von 1 stellen die o. g. Belange in einem Horoskop dar. Auch die Aspekte, die das 1. Haus empfängt und die der Herrscher von 1 empfängt werden in die Deutung miteinbezogen. Weiterhin wichtig und zu berücksichtigen ist die Situation des Aszendentenherrschers im Navamsa. Zusätzlich wird der Aszendent im Navamsa analog zum AC im Radix interpretiert

Tanu Sthana

2. Haus
Fix
Artha

Das zweite Haus steht für die sprachlichen Fähigkeiten, das angesparte Vermögen, Geld im allgemeinen, die Sehkraft (rechtes Auge), den Mund und alles, was mit dem Mund zusammenhängt. Hier wird alles, was in den Mund hineingeht (Essen, Art der Ernährung, Appetit) und was aus dem Mund herauskommt (Sprache) beschrieben. Außerdem wird die frühe Kindheit und Erziehung und die Schulbildung angesprochen. Weiterhin die Familie, das Familienleben und alle, die vom Horoskopeigner versorgt werden müssen, der nicht ortsgebundene Besitz. Menschen, die der Familie sehr Nahe stehen werden ebenfalls dem 2. Haus zugeordnet.

Dhana Sthana

3. Haus
Flexibel
Kama

Im dritten Haus finden wir folgende Entsprechungen: jüngere Geschwister bzw. alle Geschwister außer dem/der ältesten Bruder/Schwester, Nachbarn, Tod der Eltern, Mut und Courage auf der körperlichen und der moralischen Ebene, die eigene Risikobereitschaft, Energie, Hände, Arme und Ohren. Außerdem wird die geistige Kapazität angezeigt und die Fähigkeit zur verbalen und geschriebenen Kommunikation. Das 3. Haus beschreibt zudem die Umgebung in der der Mensch lebt. Es gibt weiterhin Hinweise auf die Beziehung zu Kunst, Theater und Drama. Ob ein Mensch ein eher abenteuerliches und aufregendes Leben führt, oder aber ob er Risiken so weit als möglich vermeiden möchte, kann im 3. Haus abgelesen werden.

Bhatru Sthana

4. Haus
Kardinal
Moksha

Das vierte Haus hat einen engen Bezug zum nicht-beweglichen Besitz (Grundbesitz, Immobilien) und zu den Fahrzeugen und Fortbewegungsmittel. Außerdem regiert es über Gefühle, Glück und Bequemlichkeit zuhause, die Fähigkeit zur (seelischen) Entspannung. Es stellt die familiäre Situation zuhause dar und selbstverständlich die Mutter des Horoskopeigners. Es zeigt die Art der Ausbildung in der Familie an und hat somit auch in Bezug auf die eigene Ausbildung eine Aussagefähigkeit. Weiterhin symbolisiert es den Brustkorb. Hier wird zumeist das Herz miteinbezogen, wobei das Herz von manchen Autoren auch im 3. Haus gedeutet wird.

 

5. Haus
Fix
Dharma

Das 5. Haus steht in Zusammenhang mit höherer Intelligenz, Weisheit und Kreativität. Hier wird abgebildet, ob er Mensch in der Lage ist, höheres Wissen zu erlangen und guten Rat anzunehmen. Das Gedächtnis und die Intelligenz, die Entscheidungs- und Unterscheidungsfähigkeit eines Menschen finden ihre Entsprechung in diesem Haus. Laut klassischen Texten finden wir hier die Fähigkeit, Mantras zu lernen. Ausserdem ist dies das Haus von Poovapunya, den guten Taten vergangener Inkarnationen. Es gibt Hinweise auf die Kinder (Anzahl, Bedeutung) eines Menschen und ausserdem auf das Glück im Spiel und bei Spekulationen. (Scheinbar haben nicht alle Menschen ein gut besetztes 5. Haus und sollten nicht unbedingt an der Börse spekulieren!) Es kann den Fall aus einer hohen Stellung anzeigen (das 8. Haus vom 10. Haus) als 12. Haus vom 6. Haus zeigt es den Krankenhausaufenthalt der Haustiere an. Auch die körperliche Anziehungskraft auf das andere Geschlecht und die Freude an der Sexualität finden sich hier, verbunden mit Affären bzw. auch Prostitution. Gewinne durch den Partner werden angezeigt (das 11. Haus vom 7. Haus), der Oberbauch, Magen und die Leber.

 

6. Haus
Flexibel
Artha

In diesem Haus finden sich alle nur denkbaren Verpflichtungen und Hindernisse. Unfälle, Feinde, Ängste, Hindernisse, Schulden, Verluste sind hier beschrieben. Hier sind wir auf der Ebene der alltägliche Arbeit und in diesem Zusammenhang werden hier Schwierigkeiten mit Kollegen oder Mitarbeitern angezeigt. Auf der körperlichen eben finden wir den Dünndarm und auch unregelmäßige Mahlzeiten, die das hier anfällige Verdauungssystem zusätzlich belasten. Dies ist das Haus des Dienens und der Routineaufgaben. Menschen mit einem stark besetzten 6. Haus sind oftmals in medizinischen Berufen (Benefics im 6. Haus) zu finden oder aber im Service tätig, ordnen sich im Militärdienst unter oder aber sind mit Haustieren beschäftigt.

 

7. Haus
Kardinal
Kama

Dies ist das Haus, das mit dem Werben um einen Partner und die sich daraus ergebende Partnerschaft assoziiert ist. Hier geht es um Partnerschaften, die vertraglich geregelt sind und somit um die Ehe. Gerichtsverfahren und Ehebrüche sind hier ebenso angesiedelt. Außerdem ist dies ein Haus der Reisen, auch der inneren Reisen und des Unterbauches, auch die Nieren. Adoptivkinder werden hier angezeigt. Hier finden wir unsere allgemeinen Begierden und haben außerdem einen Bezug zum Ausland. Als 8. Haus vom 12. Haus ist dies ein Maraka- oder Todeshaus. Das 7. Haus zeigt sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne die Straßen und Wege an und kann somit als der Weg, den ein Mensch einschlägt, betrachtet werden. Eine schwierige Besetzung kann somit auf eine Gefahr, vom rechten Weg abzukommen und die Ziele aus den Augen zu verlieren andeuten.

 

8. Haus
Fix
Moksha

Hier handelt es sich um das Haus, dass mit Tod, der Vergänglichkeit in Verbindung gebracht wird. Somit gehört des Erbe (als der Besitz der Verstorbenen) in dieses Haus. Alle ernsthaften Erkrankungen, die länger andauern stehen mit diesem Haus in Verbindung. Kurze, plötzliche Erkrankungen gehören meist in das 6. Haus. Auch die Erbkrankheiten finden hier ihre Entsprechung. Die Sexual- und Ausscheidungsorgane sind hier einbezogen. Das 8. Haus hat eine Beziehung zu okkulten Themen, zur Mystik, zur Hexerei und schwarzen Magie. Außerdem umfaßt es die Psychologie und symbolisiert die Macht, die ein Mensch auszuüben vermag. Kriege und Waffen, Steuern, Konkursverfahren, Skandale und Bestrafungen von seiten des Staates finden hier ihre Entsprechung.

 

9. Haus
Flexibel
Dharma

Dieses Haus gilt im Allgemeinen als das Haus des Glücks und stellt im Horoskop das beste Haus dar. Wenn hier ein starker Benefic (Wohltäter) steht, kommt dieser sehr deutlich zur Entfaltung, während ein Malefic (Übeltäter) einen enormen Schaden anrichten kann. Hier finden wir den Guru oder spirituellen Lehrer und die Tatsache ob wir einen solchen finden im Leben kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Unsere religiösen und spirituellen Bestrebungen und unsere Hingabe an eine höhere Macht wir hier abgebildet. Ausserdem ist dies das Haus des Vaters, der Pilgerschaft; Oberschenkel und Hüfte finden hier ihre Entsprechung. Als Haus der weiten Reisen steht das 9. Haus wieder mit dem Ausland in Verbindung. Es regiert das höhere Wissen und das philosophische Streben eines Menschen und besitzt Aussagefähigkeit im Hinblick auf die Nachkommenschaft eines Menschen. Als 12. Haus vom 10. Haus kann es auch auf einen Verlust bzw. einen Wechsel in der beruflichen Karriere hinweisen.

 

10. Haus
Kardinal
Artha

Die wichtigste Bedeutung dieses Hauses ist verknüpft mit beruflichem Erfolg, Ruhm und Ehre, dem Beruf und der Berufung, der öffentlichen Anerkennung. Es handelt von Regierung, Prestige und Autorität, von Macht auf einer öffentlichen Ebene. Wiederum finden wir eine Beziehung zum Vater. Auch das 10. Haus wird mit dem Ausland bzw. dem Leben in fernen Ländern in Verbindung gebracht. Gute und schlechte Taten eines Menschen werden hier beschrieben. Die Beine und vor allem Knie finden ihre Entsprechung hier und weisen auf den Zusammenhang zwischen dem 10. Haus und dem Gang eines Menschen hin. Auch die Wirbelsäule gehört in das 10. Haus.

 

11. Haus
Fix
Kama

Hier handelt es sich um das Haus der Gewinne und des Einkommens. Schnelle Gewinne sind hier angezeigt. Als ein Kama Haus ist das 11. Haus verknüpft mit Wünschen und Begierden und kann hier eine gewisse Maßlosigkeit ankündigen. Alle Geschenke, die der Mensch erhält und der Luxus, den er sich leisten kann, gehören in das 11. Haus. Die Lebensdauer der Mutter wird hier angezeigt. Spielerische Beziehungen und sexuelle Freizügigkeit werden hier dargestellt. Auch der älteste Bruder bzw. die älteste Schwester finden hier ihre Entsprechung und bei Anwesenheit eines starken Benefics erfährt der Horoskopeigner Unterstützung von diesen oder einflußreichen Freunden. Die Unterschenkel und Fußknöchel werden dem 11. Haus zugeordnet.

 

12. Haus
Flexibel
Moksha

Das 12. Haus beherbergt auf einer Ebene alles, was sich hinter verschlossenen Türen abspielt und gibt somit Auskünfte über den Schlaf, das Bett und die sexuellen Freuden eines Menschen und auch die Bettlägerigkeit. Es zeigt auf einer anderen Ebene das Ende der materiellen Welt an und die Möglichkeit, in einen Zustand der Erleuchtung, der Befreiung von den irdischen Fesseln zu gelangen. Hier ist das 12. Haus das Haus des Rückzugs aus der Welt, des (materiellen) Verlustes, auch der körperlichen Kräfte. Gefängnisse, Kloster, das Verlassen der Heimat sind Themen, die im Zusammenhang mit einem stark besetzten 12. Haus eine Rolle spielen. Ob die Verluste oder die Gewinne auf einer materiellen Ebene überwiegen, kann die vergleichende Betrachtung der Häuser 11 und 12 klären. Ein ungünstig besetztes 12. Haus weist auf hohe Ausgaben hin. Die Füsse werden hier dargestellt. Die Bestimmung der Seele nach dem Tod gehört zu den Entsprechungen dieses Hauses.