Tithis - Mondtag - Lunarer Tag

Tithi = Lunarer Tag = Sektionen à ca. 12°

Die Kenntnis über die Tithis verleiht Reichtum ...

Die Tithis (Mondtag) beruhen auf den Mondphasen (Synodischer Mond). Die synodische Umlaufzeit ist die Zeit, nach der ein Planet (oder eben der Mond) wieder dieselbe Stellung in Bezug auf die Sonne hat.

Ein Tithi ist der Winkel zwischen Sonne und Mond. Wenn sich der Mond von der Sonne weg bewegt dann wird er voller, leuchtender (Shukla Phase) bis er genau der Sonne gegenüber steht, dann ist Vollmond (Purnima). Die abnehmende Phase (Krishna) beginnt wenn sich der Mond wieder zur Sonne hin bewegt, bis er dann Grad genau mit der Sonne steht, nun ist Neumond (Amavasya). Die Tithis beginnen bei Amavasya, also wenn der Mond exakt bei der Sonne steht und sich dann von der Sonne weg bewegt. Das erste Tithi ist folgedessen wenn der Mond sich in seiner Umlaufbahn von der Sonne zwischen 0° und 12° entfernt, das zweite Tithi ist dann von 12° - 24°. So geht es dann immer im Abstand von 12° weiter bis Purnima, und von dort aus wieder zu Amavasya hin.

Von vielen Astrologen wird der Mond in der Shukla Phase als Wohltäter, bzw. unterstützend und in der Krishna Phase eher als schwierig gedeutet. Hierbei ist die Leuchtkraft des Mondes und die Zeichen in denen er sich während seinem Umlauf befindet ebenfalls mit zu berücksichtigen.

Berechnung Tithi

Tithi = (Bhogansha vom Mond - Bhogansha von der Sonne) / 12

Das Tithi zu einem bestimmten Zeitpunkt wird auf Basis der oben angegebenen Formel berechnet. Bhogansha ist hierbei die zurückgelegte Länge (Gradzahl) auf dem Zodiak.

Beispiel:
Mond steht in 12° Fische (Uttara Bhadrapada = 26. Nakshatra)
Sonne steht in 12° Krebs (Pushya = 8. Nakshatra)

Wir berechnen zuerst die Distanz von Sonne und Mond vom Widder aus. Krebs ist das 4te Zeichen beginnend vom Widder, also sind bereits 3 x 30° an Zeichen durchlaufen, plus die 12° im Krebs, kommen wir so auf eine Strecke von 102° für die Sonne. Beim Mond in Fische sind bereits 11 Zeichen à 30° (330°) zurück gelegt. Wenn wir nun die 12° in den Fischen dazu zählen kommen wir auf 342°.

Falls der Mond von der Distanz vom Widder kleiner ist als die zurückgelegte Strecke von der Sonne, dann zählen wir zum Mond einen vollen Umlauf von 360 dazu, damit wir keinen negativen Wert erhalten:
Wenn Mond Zahl kleiner Sonne Zahl ist, dann Mond Zahl + 360

Nun können wir die Formel mit unseren Werten füllen:
Mond 342 - Sonne 102 = 240
Wenn das Ergebnis grösser als 180 ist, dann ist Krishna Paksha, sonst Shukla Paksha

Tithi = (Mond 342 - Sonne 102) / 12 = 20
Wenn das Ergebnis grösser als 15 ist, dann ziehen wir 15 (Anzahl Tithis in einem Paksha) ab, im obigen Fall 20 - 15 = 5

Da nun das 5te Tithis schon vorbei ist befinden wir uns im 6 Tithi, in diesem Fall: Krishna Shashti